AFP or licensors

Knapp über 500 Corona-Infizierungen pro Tag in Belgien

Die durchschnittliche Zahl von Infizierungen mit dem Coronavirus Covid-19 ist in Belgien auf 502 Fälle pro Tag angestiegen. Damit steigt diese Zahl in unserem Land bereits fünf Tage in Folge. Auch die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Corona-Patienten steigt weiter an.

In der Woche von 30. August bis zum 5. September haben sich in Belgien täglich im Durchschnitt 502 Personen mit Covid-19 angesteckt. Das entspricht einem Anstieg um 13 % gegenüber dem vorangegangenen 7-Tage-Messzeitraum. Bisher haben sich in unserem Land 89.141 Personen mit dem Virus angesteckt, wie aus dem täglichen Update des staatlichen Gesundheitsamtes Sciensano ersichtlich ist. 

Gleichzeitig ist auch die Zahl der Krankenhausaufnahmen auf Wochenbasis wieder angestiegen. Im oben genannten Zeitraum wurden täglich durchschnittlich 21 an Corona erkrankte Personen in Krankenhäuser eingeliefert. Diese Zahl lag in der Vorwoche noch bei 16 Einlieferungen. Derzeit werden in der Region Brüssel-Hauptstadt die meisten Covid-Patienten eingeliefert.

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Gesundheitskrise 19.165 Patienten wegen Corona im Krankenhaus behandelt. Derzeit liegen 235 Menschen im Krankenhaus von denen 52 künstlich beamtmet werden müssen.  Die Zahl der Sterbefälle in Zusammenhang mit Covid-19 sinkt in Belgien aber weiter und zwar von 4 Todesfällen auf jetzt 2 Fälle pro Tag im 7-Tage Messrhythmus.  Bisher starben hier 9.909 Menschen an dem Virus. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten