Rathaus von Brügge
© Toerisme Brugge | Jan D'Hondt

454 Programmpunkte am 32. Tag des Offenen Denkmals in Flandern

Obwohl das Corona-Virus den Veranstaltern in diesem Herbst einen Strich durch das geplante Programm machte, konnten für den Tag des Offenen Denkmals in Flandern 454 Aktivitäten auf die Beine gebracht werden. Wegen der Abstandsregeln und Kontaktbegrenzungen finden viele in elektronischer Form statt oder wurden in Spaziergänge oder Radtouren umgewandelt.

Wegen Corona wurden verschiedene Aktivitäten auch von drinnen nach draußen verlegt. Alle Parcours sind mit einem QR-Code ausgeschildert, sodass Informationen über das Smartphone abgerufen werden können. Auch Spaziergänge und Radtouren bereichern das diesjährige Programm. In Leuven führen zudem Kajakrouten und Joggingpfade zu den Monumenten, die am Tag des Offenen Denkmals im Blickpunkt stehen.

In diesem Jahr nehmen 182 Gemeinden in Flandern an der Denkmalschutzinitiative teil. Das breite Publikum kann am Sonntag 330 Monumente entdecken. Der Open Monumentendag findet traditionell am zweiten Septembersonntag statt und ist die größte eintägige Veranstaltung in Flandern.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten