Kallista Images

Coronazahlen steigen weiter: Grenze von 100.000 bestätigten Infektionen überschritten

Belgien hat die Marke von 100.000 bestätigten Coronavirus-Infektionen überschritten. Das geht aus den  vorläufigen Angaben des wissenschaftlichen Instituts Sciensano hervor. Seit Beginn der Epidemie sind in unserem Land inzwischen 100.748 Coronavirus-Infektionen registriert worden. Zwischen dem 10. und 16. September gab es durchschnittlich 1.107 positive Tests pro Tag, was wiederum einen Anstieg darstellt.

  • Zwischen dem 10. und 16. September gab es täglich durchschnittlich 1.107 positive Tests. Das ist ein Anstieg von 65 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Sieben-Tage-Zeitraum.
  • Seit Beginn der Epidemie sind in unserem Land 100.748 Coronavirus-Infektionen registriert worden. Die tatsächliche Zahl der Infektionen ist viel höher, da nicht jeder getestet wird. Besonders zu Beginn der Epidemie war die Zahl der getesteten Personen gering.
  • Zwischen dem 12. und 18. September wurden täglich durchschnittlich 44 Personen ins Krankenhaus eingeliefert. Das sind 65 Prozent mehr als im vorangegangenen Sieben-Tage-Zeitraum.
  • Die Zahl der Todesfälle bleibt stabil. Zwischen dem 10. und 16. September starben täglich durchschnittlich 3 Menschen an den Folgen einer Infektion.
  • Zwischen dem 3. und 16. September lag die Infektionsrate bei 108,3 pro 100.000 Einwohner.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten