Foto: Facebook

Dreist: Gangster rammen eine Bankfiliale mit einem Bagger

In Nieuwenrode, einem Ortsteil von Kapelle-op-den-Bos in der Provinz Flämisch-Brabant haben dreiste Gangster eine Bankfiliale mit einem gestohlenen Bagger gerammt und konnten mit einer Beute in unbekannter Höhe entkommen. 

Gegen 4 Uhr 30 am frühen Mittwochmorgen haben Gangster mit einem Bagger minutenlang die Crelan-Bankfiliale von Nieuwenrode bei Kapelle-op-den-Bos gerammt, bis sie die Fassade einreißen und den Bankautomaten knacken konnten.

Zuvor hatten sie bei einem Bauunternehmer in der Nähe versucht, einen Lastwagen zu stehen, was aber misslang. Sie nahmen aber bei einem Bauernhof in der Nachbarschaft einen Geländewagen mit Anhänger mit, den sie allerdings nicht weiter nutzten.

Die Besitzerin des Hauses, in dem sich die Bankfiliale befindet, wohnt auch dort. Sie befürchtete, dass das ganze Haus einstürzen könnte. Als ein Nachbar nachschauen wollte, was dort los war, bewarfen ihn die Gangster mit Steinen. Auch ein vorbeifahrendes Auto wurde mit Steinen beworfen, so Zeugen dazu.

Die Verbrecher flüchteten erst, als die Polizei anrückte. Zuerst flohen sie zu Fuß, doch etwas weiter stahlen sie einen PKW und konnten unerkannt entkommen. Zeugenaussagen zufolge raste der Wagen in Richtung Autobahn und Niederlande. Die Verbrecher konnten offenbar Beute machen, doch wie hoch diese ist, war zunächst nicht bekannt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten