Weiter viele neue Corona-Infizierungen und mehr Krankenhausaufnahmen

Die Zahl der neuen Ansteckungen mit dem Corona-Virus Covid-19 steigt weiter in Belgien. Auch die Zahl der Infizierten, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen, geht weiter nach oben. Dies belegen die aktuellen Zahlen des staatlich-belgischen Gesundheitsamtes Sciensano.

Demnach haben sich im Zeitraum 14. bis 20. September täglich durchschnittlich 1.425 Personen mit Covid-19 infiziert. Das entspricht einem Anstieg um 62 % gegenüber den vorangegangenen 7-Tage-Messzeitraum.

Das bedeutet auch, dass sich inzwischen belgienweit 140 Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 14 Tagen mit dem Virus angesteckt haben. Das ist eine Zunahme um 138 %.

Im Zeitraum 16. bis 22. September wurden täglich rund 57 Corona-Patienten in Krankenhäuser eingeliefert. In der Woche davor waren dies noch 35 Einlieferungen. Am 23. September wurden 71 Personen aufgenommen. Derzeit werden 550 Personen in Kliniken behandelt - 95 von ihnen auf Intensivstationen. 165 dieser Patienten liegen in Brüssel in Kliniken - 35 davon werden intensiv behandelt.

Im Messzeitraum 14. bis 20. September starben pro Tag etwa 4 Personen an ihrer Corona-Erkrankung. Gleichzeitig wurden täglich rund 35.000 Covid-19-Tests durchgeführt. Bisher haben sich in Belgien 106.887 Personen mit dem Virus infiziert. 9.959 davon sind an den Folgen des Virus gestorben.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten