Zum ersten Mal über 3.000 Corona-Infizierungen an einem Tag

Am vergangenen Mittwoch (30. September) sind in Belgien zum ersten Mal über 3.000 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus Covid-19 registriert worden. Genau 3.004 Tests waren an diesem Tag positiv. Inzwischen steigen alle Werte in Sachen Corona in unserem Land weiter. Auch einige Krankenhäuser geraten schon wieder unter Druck.

Im Durchschnitt infizieren sich täglich rund 1.913 Personen in Belgien mit Corona. Das ist ein Anstieg um 20 %, den das staatliche belgische Gesundheitsamt Sciensano im 7-Tage-Messzeitraum zwischen dem 24. und dem 30. September im Vergleich zur vorherigen Woche feststellte.

Die aktuell hohe Zahl der Corona-Fälle liegt nicht an der Tatsache, dass derzeit so viel getestet wird, so Sciensano. Von allen Tests sind im Augenblick 6,1 % positiv. Das Virus zirkuliert in diesen Tagen wieder sehr stark in unserm Land, so die Feststellung der Experten.

Auch die Zahl der Krankenhausaufnahmen steigt weiter und liegt jetzt bei täglich rund 71 Fällen. Derzeit werden 818 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt und 184 von ihnen liegen auf Intensivstationen. In Brüssel sind inzwischen in einigen Kliniken bereits alle Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt.

Es muss dringend etwas passieren.“

Marc Noppen, CEO der Brüsseler Uniklinik

Marc Noppen, der CEO der Brüsseler Universitätsklinik (UZ Brussel) sagte am Sonntagmorgen gegenüber VRT NWS, dass die entsprechenden Kapazitäten in seiner Einrichtung ausgereizt sind und dass Patienten in Kliniken außerhalb der Hauptstadt-Region verlegt werden: „In den letzten Tagen ist unsere Kapazitätsgrenze erreicht worden, auch im Intensivbereich. Die Behörden erlauben uns, Patienten maximal zu verteilen und das haben wir auch getan. In unserem Fall berief man sich auf Aalst (Prov. Ostflandern (Red.)).“

Noppen ruft die neue belgische Bundesregierung dazu auf, an strengere Maßnahmen zu denken: „Es muss dringend etwas passieren. Ich merke das bei unseren Patienten. Viele Leute scheinen noch nicht zu begreifen, was gerade geschieht. Events, wo viele Menschen zusammenkommen, gerade in geschlossenen Räumen, müssen neu bewertet werden.“  

Die Zahl der täglichen Sterbefälle in Zusammenhang mit dem Corovirus liegt derzeit bei rund 8 Fällen. Bisher sind hierzulande seit Ausbruch der Epidemie 10.044 Corona-Patienten an dem Virus gestorben. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten