Achtung Blitzmarathon auf Belgiens Straßen: Mittwoch ist Aktionstag gegen Temposünder

Seit Mittwochmorgen sechs Uhr führt die Polizei landesweite Geschwindigkeitskontrollen durch. Die Aktion, an der 100 Polizeizonen teilnehmen, dauert bis Donnerstagmorgen um 6 Uhr.

Zum 13. Mal bereits hält die belgische Verkehrspolizei einen sogenannten Blitzmarathon ab. 24 Stunden lang wird die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorgaben im ganzen Land kontrolliert.

„Die Polizei kann diese Aktion überall abhalten“, sagt Koen Ricour von der Bundespolizei:  sowohl auf lokalen Wegen als auch auf den Autobahnen.  "Auch in Corona-Zeiten wollen wir vermeiden, dass es Verkehrstote wegen überhöhter Geschwindigkeit gibt. Jedes Leben zählt. Corona ist sicher keine Entschuldigung, um auf das Gaspedal zu drücken.“

Beim vorigen Blitzmarathon im Herbst 2019 waren 1,2 Millionen Fahrzeuge kontrolliert worden. 2,5 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Jedes 40. Fahrzeug also. „Auch jetzt werden Geschwindigkeitsverstöße schwer bestraft: von Geldbußen bis zum sofortigen Verlust des Führerscheins und Gerichtsverfahren.“

 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten