Rudel Wildschweine verursacht schweren Verkehrsunfall in Diepenbeek/Limburg

Das Rudel wurde von einem Fahrzeug angefahren, als es die Universiteitslaan in Diepenbeek in der Provinz Limburg überqueren wollte. Die Feuerwehr musste einen verletzten Autofahrer aus seinem Wrack befreien. 

Das Rudel wurde von einem Fahrzeug angefahren, als es die Universiteitslaan in Diepenbeek in der Provinz Limburg überqueren wollte. Die Feuerwehr musste einen verletzten Autofahrer aus seinem Wrack befreien. 

Zwei Jungtiere haben den Zusammenprall nicht überlebt. Nachdem der Fahrer seinen Wagen noch von der Straße manövrieren konnte, konnten andere Fahrzeuge den Tierkadavern nicht mehr ausweichen. Bei einem Ausweichmanöver prallte ein anderes Fahrzeug auf die mittlere Absperrung und landete auf der gegenüber liegenden Fahrbahn. Der Mann wurde verletzt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Wegen der zunehmenden Dunkelheit werden die Rettungsdienste stets häufiger zu Verkehrsunfällen mit Wildschaden gerufen. „Auf einer Strecke, auf der man bis zu 120 km/h fahren darf, ist ausweichen nicht immer die beste Option. Wir raten den Autofahrern in solchen Situationen, keine Sekunde lang die Konzentration zu verlieren", sagt Feuerwehrkommandant Rob Reynders.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten