BELGA

Zum ersten Mal seit Mai: Über 1.000 Corona-Patienten werden stationär behandelt

Am 7. Oktober lagen 1.050 Patienten mit einer Corona-Virusinfektion in den belgischen Krankenhäusern. 201 Patienten befanden sich auf der Intensivstation. Den jüngsten Zahlen des Gesundheitsinstituts Sciensano zufolge sind damit die Hälfte der 2.000 für Corona-Patienten vorgesehenen Betten in Krankenhäusern des Landes belegt.

Sciensano teilt auch folgende Corona-Zahlen mit:

-        Zwischen dem 28. September und 4. Oktober wurden in Belgien im Schnitt/Tag 2.595 neue Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind 64 Prozent mehr als in der Vorwoche (21. bis 27. September).

-        Zwischen dem 29. September und 7. Oktober sind im Schnitt/Tag 91 Corona-Patienten in ein Krankenhaus eingeliefert worden. In der Woche bis zum 28. September lag die Zahl der Einlieferungen von Patienten mit einer Corona-Infektion noch bei 69 im Schnitt/Tag.

-        Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona steigt: Zwischen dem 28. September und dem 4. Oktober sind im Schnitt/Tag 12 Patienten mit einer Corona-Infektionen gestorben.

-        Zwischen dem 28. September und 4. Oktober wurden auch jeden Tag im Schnitt 36.800 Corona-Tests abgenommen. Die Positivitätsrate lag in diesem Zeitraum bei 8 Prozent: 8 von 100 Tests fallen positiv aus.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten