Betty, eine halbnackte flämische Gartenzwergin, wird zum weltweiten Medienphänomen

Das Schicksal von Betty, der spärlich bekleideten Gartenzwergin, rührt nicht nur die Herzen der Menschen in ganz Belgien.  Betty ist inzwischen auch zu einer heißen internationalen Nachrichtenstory geworden, seitdem über ihre Geschichte auf der Webseite der britischen MailOnline berichtet wurde und danach auf Nachrichten-Websites unter anderem in Österreich, Taiwan und Brasilien.

Alles begann damit, dass der 85-jährige Louis aus Turnhout in der Provinz Antwerpen Betty als Geschenk von einem Nachbarn erhielt.  Louis platzierte Betty in seinem Vorgarten, wo sie auf Rafke, einem männlichen Zwerg, traf.  Doch dann kamen örtliche Polizeibeamte vorbei und bestanden darauf, dass die arme Betty entweder bekleidet wurde oder in den Garten hinter dem Haus umzog. Danach brach in Flandern Anfang vergangener Woche ein Mediensturm aus.

Betty und Rafke stammen aus einem Gartenzentrum der Stadt.  Der Besitzer, Jef Pelckmans, sagte gegenüber der VRT, dass seine teilweise etwas obszönen Gartenzwerge aufgrund des ganzen Tumults ausverkauft seien. "Innerhalb von ein paar Tagen waren alle Zwerge weg, und unser Lieferant bestätigt, er könne keine mehr auftreiben.  Wir haben kleinere Versionen bestellt, um der Nachfrage gerecht zu werden".

Betty's Schicksal hat nicht nur die Herzen der Menschen in Belgien aufgerüttelt.  Am Donnerstag erhielt Herr Pelckmans einen Anruf von mehreren englischen Radiosendern, die sich fragten, ob die Geschichte wahr sei. Er hat auch Anfragen aus den Niederlanden erhalten und ist ein wenig verwirrt über all der Aufregung: "Wenn ein halbnackter Gartenzwerg für solch eine Aufregung sorgt, was ist dann mit Manneken Pis oder der riesigen Statue einer nackten Frau auf den örtlichen Gerichtshöfen?“

Großbritanniens MailOnline brachte die Geschichte mit einem Link zu VRT NWS, aber auch in Taiwan sind Betty und eine Reihe expliziterer "Gartenzwerge" heiße Nachrichten.   Heute aus Österreich hat der Geschichte sogar eine Umfrage gewidmet. Selbst in Brasilien ist Betty jetzt ein Star.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten