Getty Images

Corona-Statistik: Fast 6.000 Covid-19-Ansteckungen pro Tag - 50 % aller Intensivbetten bald Corona-Patienten vorbehalten

Die täglichen Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus steigen täglich auch in Belgien weiter und hier ist wieder die Hauptstadt stark betroffen. Im letzten Analysezeitraum vom 6. bis zum 12. Oktober haben sich hier pro Tag durchschnittlich mehr als 1.000 Personen mit dem Virus infiziert. Insgesamt liegt dieser Wert bei 5.976 neuen Infizierungen täglich (+96%), wie aus den aktuellen Zahlen des staatlichen Gesundheitsamtes Scienano ersichtlich ist. Ab dem 26. Oktober müssen alle Krankenhäuser in Belgien die Hälfte ihrer Intensivbetten für Covid-19-Patienten bereithalten.

Seit Ausbruch der Epidemie haben sich in Belgien 191.959 Personen mit Covid-19 angesteckt. In Brüssel haben sich im oben genannten Messzeitraum täglich durchschnittlich 1.005 Personen infiziert (+58%).

Derzeit sind hier fast 20 % aller Covid-19-Tests positiv. Belgienweit liegt die Rate der positiven Tests bei knapp 13 % (+4,5%). Am 12. Oktober gab es an nur einem einzigen Tag 8.582 positive Tests. Pro Tag werden derzeit rund 46.500 Coronatests durchgeführt.

Am Donnerstag wurden 1.949 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt. Zwischen dem 9. und dem 15. Oktober wurden täglich 193 Patienten in Krankenhäusern aufgenommen - doppelt so viele wie im vorangegangenen Messzeitraum. Am 15. Oktober wurden 288 Patienten in ein Krankenhaus eingewiesen.

Die Zahl der Patienten, die auf Intensivstationen liegen, stieg auf 327 Erkrankte und davon müssen 167 künstlich beatmet werden. Inzwischen liegt die Tageszahl der Sterbefälle in Zusammenhang mit Corona bei 23 Fällen. Seit Ausbruch der Corona-Epidemie sind 10.327 Patienten daran gestorben.

Ab dem 26. Oktober müssen alle Krankenhäuser in Belgien die Hälfte ihrer Intensivbetten für Covid-19-Patienten bereithalten. Dann beginnt die sogenannte Phase 1B des Krankenhausplans im Rahmen der Corona-Maßnahmen, wie das Bundesgesundheitsministerium nach Gesprächen mit dem Gesundheitssektor am späten Freitagnachmittag mitteilte.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten