Nicolas Maeterlinck

Erster öffentlicher Auftritt als Prinzessin: Delphine enthüllt ihre Skulptur für Sint-Niklaas

Das neue monumentale Werk Ageless Love steht im Gerdapark in Sint-Niklaas. Dass es aus Stahl gefertigt wurde, hat Symbolkraft, verkündete die Künstlerin. „Es kann nicht zu Bruch gehen, genau wie wahre Liebe. Und genau wie die Liebe altert das Material schön und bekommt eine schöne Patina, genau wie der Mensch Falten bekommt.“

Das neue monumentale Werk Ageless Love steht im Gerdapark in Sint-Niklaas. Dass es aus Stahl gefertigt wurde, hat Symbolkraft, verkündete die Künstlerin. „Es kann nicht zu Bruch gehen, genau wie wahre Liebe. Und genau wie die Liebe altert das Material schön und bekommt eine schöne Patina, genau wie der Mensch Falten bekommt.“

Weiterlesen unter dem Foto:

Nicolas Maeterlinck

Auftraggeber Dirk Van Den Broeck von Art in the City interpretiert das Werk als ein Zeichen der Liebe für Menschen, die verletzlich sind, für Menschen in der Gesundheitssorge, für Angehörige, die einen Kranken pflegen, für Freunde und Nachbarn. „Es ist das richtige Bild, am richtigen Ort“, so Dirk Van Den Broeck.

Fragen zur jüngsten Annäherung an die Königsfamilie wich Delphine von Sachsen-Coburg und Gotha aus.

Sie habe gelesen, dass ihr leiblicher Vater, König Albert II., ihr alles Gute wünsche, sagte sie. Sie bestätigte, dass das Treffen mit ihrem Halbbruder König Filip herzerwärmend gewesen sei. „Allmählich fühle ich mich akzeptiert. Ich fühle mich geliebt, und es geht in die richtige Richtung. Ich hoffe auf mehr.“

Die Künstlerin bestand bei der Enthüllung ihrer Skulptur in Sint-Niklaas darauf, dass sie immer Delphine sein werde: „In meiner Seele bin ich Künstlerin. Ich werde Delphine bleiben“, hieß es.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten