Mechelen beleuchtet den Sint-Rombouts-Turm als "Zeichen der Hoffnung"

So lange der Lockdown in Belgien läuft, wird der Turm der Sint-Rombouts-Kathedrale von Mechelen in seiner gesamten Höhe beleuchtet. Die Stadt Mechelen in der Provinz Antwerpen will damit ein „Zeichen der Hoffnung“ setzen. Mechelen will auch so bald wie möglich die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen lassen und sie ruft die Bürger ihrer Stadt dazu auf, selbst Lichter vor ihre Fenster erleuchten zu lassen. 

Die Beleuchtung des Sint-Rombouts-Turms besteht seit einigen Monaten aus 291 nachhaltigen LED-Spots, doch normalerweise wird der Turm nachts nur zu 50 bis 70 % beleuchtet.

Doch jetzt, in diesen Corona-Krisenzeiten und in diesem zweiten Lockdown, wird der Turm in seinem gesamten Umfang beleuchtet. Mechelen will auch einige weitere historische Gebäude nach und nach beleuchten.

Mit dieser Maßnahme will die Stad zur Aktion #zorgvoorlicht (#sorgtfürlicht) ihr Steinchen beitragen. Deshalb sind auch alle Bürger Mechelens dazu aufgerufen, selbst für Licht zu sorgen, z.B. mit Kerzen oder Leuchten am Fenster.   

Meist gelesen auf VRT Nachrichten