Jurjen Drenth

Das "Visit Flanders Convention Bureau" ist mit dem ICCA Marketing Award ausgezeichnet worden

Nach Meldungen verschiedenster deutschsprachiger Medien aus den Bereichen Konferenz, Tourismus und Marketing hat sich das „Convention Bureau“ des flämischen Tourismusverbandes VisitFlanders in dieser Corona-Krise als eine vorbildlich arbeitende Institution erwiesen. Insbesondere der Konferenzsektor gehört neben dem Tourismus zu den am schwersten von der Krise getroffenen Branchen. Dem habe Visit Flanders etwas positives entgegengesetzt, so die Ansicht der entsprechenden Fachmedien, nach dem das „Visit Flanders Convention Bureau“ mit dem ICCA Marketing Award ausgezeichnet worden ist.

Das Visit Flanders Convention Bureau habe zahlreiche Initiativen zur Unterstützung von Kongress- und Veranstaltungsorganisatoren, Verbänden, Veranstaltungsorten und Städten bei der Organisation ihrer Konferenzen erarbeitet, heißt es dazu. Diese Aktivitäten wurden nun mit dem renommierten ICCA Marketing Award des Internationalen Kongress- und Tagungsverbands ICCA belohnt.

Die Jury lobte die langfristige Strategie, die sich auf die Erarbeitung wirksamer Hilfsmittel und auf eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern konzentriere. Dadurch werde ein Rahmen geschaffen, in dem Veranstaltungen in einer Covona-sicheren Umgebung stattfinden können.

Corona-sichere Konferenzen dank wirksamer Instrumente

Tragende Säule der Strategie ist laut ICCA die Entwicklung von Instrumenten wie dem „COVID Event Risk Model“, kurz CERM genannt. Das CERM klärt Organisatoren über die Covid-19-Sicherheitsrisiken jeder Konferenz auf und gibt Tipps, wie diese minimiert werden können.

Weitere Instrumente zur Unterstützung des Konferenzsektors sind mit der Regierung ausgehandelte finanzielle Maßnahmen, das „COVID Infrastructure Risk Model“ (CIRM), das „Corona Prevention Guidebook“ sowie die „YourFlanders App“. Diese App zeigt die jeweils aktuelle Auslastung aller touristischen Attraktionen in Flandern auf und hilft dabei, die entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Kräfte mit Partnern bündeln

Die Entwicklung dieser Instrumente war nur durch eine enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern möglich. Das Visit Flanders Convention Bureau war federführend an der Zusammenführung der Ideen beteiligt, die von der flämischen Landes- sowie mit der belgischen Bundesregierung, „EventFlanders“, „Alliance of Belgian Event Federations“, „Karel de Grote Hogeschool“, der einzelnen Städte in Flandern, der Konferenzorte, der Eventplaner sowie den Auslandsbüros eingebracht wurden.

Der Zusammenschluss half dabei, innovative Lösungen zu finden, die vom gesamten Konferenzsektor begrüßt und unterstützt werden. Das CERM stößt auch über die Grenzen Flanderns hinaus auf Interesse, was sich auch in der Wahl zum ICCA Marketing Award äußert.

Informationen zu Flandern als Veranstaltungsort für Konferenzen sind auf der Webseite www.meetinflanders.com zu finden.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten