Schule nach den Herbstferien in Flandern: Wechsel zwischen Kontakt- und Distanzunterricht

Flanderns Landesbildungsminister Ben Weyts (N-VA) hat nach Beratungen mit den verschiedenen Schulträgern angegeben, dass die Unterrichte in den Schulen nach den Herbstferien am kommenden Montag mit eine Mischung zwischen Kontakt- und Distanzunterricht aufgenommen werden. 

Das bedeutet z.B., dass die ersten und die zweiten Grundschuljahre wieder ganztags in die Schule gehen werden und dass die erste und zweiten Schuljahre in den Sekundarschulen wechselweise Fernunterricht oder Kontaktunterricht haben werden. Dies wird etwa ein Halbtagsverhältnis haben.

Landesbildungsminister Weyts will es aber den Schulen bzw. den Schulträgern selbst überlassen, wie sie sich in dieser Frage in den Grund- und Sekundarschulen verhalten und wie sie dies planen werden.

Weyts hatte am Montag diese Thematik mit den Schulträgern, den Lehrergewerkschaften und mit Experten und Virologen besprochen. Auch im belgischen Bundesland Flandern wurden die Herbstferien um eine Woche verlängert und die Schule fängt jetzt wieder am Montag, den 16. November an.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten