Leere Räume unter dem Bahnhof Brüssel Süd/Midi (Foto: Pascal Smet)

15.800 m² ungenutzte unterirdische Flächen und Räume in der Brüsseler Hauptstadt-Region

Im Untergrund der Region Brüssel-Hauptstadt sind rund 15.800 m² ungenutzte unterirdische Anlagen, Räume und Flächen zu finden. Dies meldete die Brüsseler Nachrichtenplattform BRUZZ in dieser Woche. Diese Tunnel und Räume wurden vor vielen Jahren angelegt, um die Metro zu erweitern, was aber nie passierte. 

Der Brüsseler Regionalabgeordnete Gaëtan Van Goidsenhoven (MR) hatte der zuständigen Mobilitätsministerin Elke Van den Brandt (Groen) eine Frage zu den ungenutzten unterirdischen Anlagen gestellt und diese gab daraufhin bekannt, dass es tatsächlich rund 15.800 m² ungenutzte unterirdische Flächen unter der Hauptstadt-Region gibt.

Diese Anlagen seien angelegt worden, um einen späteren Ausbau der Metro einfacher zu gestalten, doch dazu ist es nicht gekommen. BRUZZ bat danach Inge Paemen von der Brüsseler Mobilitätsbehörde, die die Metrostationen in der Hauptstadt verwaltet, um eine Erklärung.

Man kann dazu sagen, dass die damaligen Planer vorausschauend zu Werke gegangen sind.“

Inge Paemen, Mobilitätsbehörde Brüssel

Paemen sagte dazu: „Man kann dazu sagen, dass die damaligen Planer vorausschauend zu Werke gegangen sind. Doch leider wurde nie etwas mit vielen dieser Räume getan. Wegen späterer Finanzprobleme wurde kein Geld mehr für den Ausbau vorgesehen.

Die größte unterirdische Fläche, etwa 5.000 m² groß, liegt unter dem Saincteletteplein, wo sich die heute in ein Kunstmuseum umgewandelte historische Citroën-Garage befindet. Der Bau einer Metrostation erübrigte sich aber aus anderen Gründen, als Geldmangel, so Inge Paemen:

„Diese Station befindet sich eigentlich in unmittelbarer Nähe zu den beiden anderen Stationen Ijzer und Ribeucourt. Es hätte wenig Sinn gehabt, hier noch eine Metrostation zu bauen.“ Auch unter dem Louizaplein befindet sich noch ein riesiger unterirdischer Raum von etwa 3.200 m². Diese Fläche wird allerdings inzwischen zu einem Großteil als unterirdisches Parkhaus genutzt.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten