VKA

Freundschaftsspiel gegen die Schweiz: Michy Batshuayi sorgt für die Revanche

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat am Mittwochabend im Stadion von OHL Löwen die Schweiz mit 2:1 besiegt. Michy Batshuayi (Foto) erzielte beide Tore. Damit konnten die Roten Teufel Revanche nach der 5:2-Niederlage gegen die „Nati“ von vor zwei Jahren nehmen. In der ersten Halbzeit allerdings war die Schweiz stärker, was sich auch in ihrer frühen Führung zeigte.

Admir Mehmedi traf zur Schweizer Führung gegen die Belgier bereits in der 12. Minute und danach hatten die Roten Teufel ihre größte Mühe, standzuhalten. Es fehlte an Konzentration und Genauigkeit. Die bunt zusammengewürfelte Mannschaft musste sich erst noch finden, zumal Eden Hazard nicht mit dabei war. Er wurde positiv auf Covid-19 getestet.  

Coach Roberto Martinez hatte für die Partie gegen die „Nati“ eine Art Gelegenheitsmannschaft zusammengestellt, bei der gleich drei Neuzugänge eingesetzt wurden: Charles De Ketelare, Hannes Delcroix und Dodi Lukebakio. Für die Statistiker: Lukebakio ist in der Reihenfolge der Nominierungen der insgesamt 300. Fußballer, der in die belgische Nationalelf einberufen wurde.

Doch in der zweiten Halbzeit drehte sich das Blatt. Michy Batshuayi traf kurz nach Wiederanpfiff zum 1:1-Ausgleich und in der 70. Minute erzielte er die Führung, die die Belgier verteidigen konnten. Batshuayi hatte genau zwei Torchancen nötig, um für die Roten Teufel Revanche gegen die Schweizer zu nehmen. Damit hat er bisher 21 Mal für Belgien getroffen.

Das kann aber nicht darüber hinwegzeigen, dass die Roten Teufel gegen die „Nati“ kein besonders tolles Spiel abgeliefert haben. Das muss besser werden, denn es stehen jetzt unmittelbar zwei Spiele in der Nations League auf dem Programm.

Am 15. November geht es gegen England und drei Tage später gegen Dänemark. Auch diese beiden Spiele finden in Löwen im OHL-Stadion statt. Das hat zwei Gründe: Zum einen möchte sich die Universitätsstadt in Flämisch-Brabant als Sportstadt beweisen und zum anderen gilt die nächtliche Ausgangssperre durch Corona in Flandern erst ab Mitternacht, während in Brüssel im König Baudouin-Stadion bereits um 22 Uhr Schicht im Schacht ist... 

Das Stadion von OHL Löwen
Yorick Jansens

Meist gelesen auf VRT Nachrichten