Laden Video-Player ...

Drei Polizisten bei Corona-Kontrolle in Elsene verletzt, Justizminister fordert Erklärung

Im Brüsseler Stadtteil Elsene/Ixelles wurden drei Polizisten bei einer Corona-Kontrolle leicht verletzt. Drei Personen wurden daraufhin festgenommen, nach dem Verhör aber wieder freigelassen. Die Polizeigewerkschaften haben wütend reagiert. Justizminister Vincent Van Quickenborne (Open VLD) verspricht Strafverfolgung, wenn sich herausstellt, dass Straftaten begangen wurden.

"Im Brüsseler Stadtteil Elsene sind am Samstagnachmittag drei Polizeibeamte bei einer Kontrolle der Corona-Maßnahmen leicht verletzt worden. Eine Person, deren Identität überprüft werden sollte, widersetzte sich. Drei Umstehende griffen die Polizisten mit Schlägen und Tritten an. Drei von ihnen sind eine Woche krankgeschrieben. 

Drei Personen  wurden festgenommen, nach dem Verhör aber wieder freigelassen.

Laden Video-Player ...

Polizeigewerkschaft nennt Freilassung eine Schande

Die Polizeigewerkschaft NSPV versteht, dass Menschen in Corona-Zeiten schweres durchmachen. Aber sie fordert auch, dass Menschen, die die Polizei angreifen, härter bestraft werden. "Es ist eine Schande, dass die Täter nicht verfolgt werden", sagt Calo Medo von der Gewerkschaft. "Sie wurden ohne weitere Maßnahmen freigelassen."

Van Quickenborne fragt Staatsanwaltschaft um Erklärung

Die drei Verdächtigen wurden nach der Vernehmung tatsächlich freigelassen. Justizminister Van Quickenborne (Open VLD) hat den Staatsanwalt um eine Erklärung gebeten. "Wenn die Untersuchung zeigt, dass Straftaten begangen wurden, werden sie verfolgt, bestraft und verurteilt", sagt er in "De zevende dag”: “Wir werden nicht länger zulassen, dass Staatsanwälte Fälle ablehnen, weil sie diese nicht vorrangig finden oder weil sie keine Zeit haben.”

Lockdown-Party in Essen: Statt Pizzabote kam die Polizei

"Als unsere Teams eintrafen, wurde gerade Pizza geliefert”, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. "Zuerst konnten wir nur vier Personen entdecken. Aber wir haben danach weitere sechs Personen aus dem Gebüsch geholt.”

Die Polizei hatte einen Tipp über Partylärm in einem Park erhalten. “Dort standen mehrere Fahrräder, ein Lagerfeuer brannte und es gab eine Menge Alkohol.” Bei ihrer Ankunft wurde gerade Pizza geliefert.  

Die Polizei schätzt, dass bis zu zwanzig Personen anwesend waren. Sie stammten aus Essen, Kalmthout, Antwerpen und den Niederlanden. “Einige von ihnen beschimpften die Polizei", heißt es. Sie wurden vorübergehend festgenommen. Alle Anwesenden werden sich vor Gericht verantworten müssen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten