Virologe Van Gucht: Corona-Zahlen sinken, es geht langsam besser

Virologe Steven Van Gucht hofft, dass die sinkenden Corona-Zahlen anzeigen, dass Belgien sich langsam auf dem guten Weg befindet. In der Woche vom 6. bis 12. November sind im Schnitt pro Tag  197  Patienten mit oder an Corona gestorben. Das sind 7 Prozent mehr als in der Woche davor, aber die Zunahme verlangsamt sich. 

Die Spitze der Corona-Todesfälle wurde wahrscheinlich am 6. November erreicht, so Van Gucht.

In den Krankenhäusern geht die Zahl der neuen Corona-Patienten weiter zurück. Im Schnitt und pro Tag werden 463 Neuaufnahmen  registriert,  ein Fünftel weniger als in der vergangenen Woche. Am Sonntag wurden 294 neue Patienten mit einer Covid-19-Infektion in ein Krankenhaus aufgenommen, 203 durften nach Hause gehen. 

"Es ist fast 2 Monate her, dass an einem Tag weniger als 300 Neuaufnahmen registriert wurden", stellt Van Gucht fest, der allerdings einräumt, dass am Sonntag die Zahlen generell niedriger sind.

Insgesamt befinden sich derzeit 6.518 Menschen mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus, davon liegen 1.439 auf der Intensivstation. 894 Menschen werden beatmet. Diese letzten beiden Zahlen sind seit etwa zehn Tagen mehr oder weniger stabil. 

“Wir scheinen uns auf einem Plateau zu befinden", erklärt Van Gucht: "In den letzten Tagen war sogar ein langsamer, aber stetiger Rückgang zu verzeichnen. Die Spitze der Neuinfektionen istalso wahrscheinlich am Montag, dem 9. November erreicht worden.”

Zwischen dem 6. und 12. November hat das belgische Gesundheitsinstitut Sciensano im Schnitt und pro Tag 5.057 Neuinfektionen registriert. Das ist die Hälfte (47 Prozent) weniger als in der Woche davor. Die tatsächliche Zahl der Corona-Fälle ist wahrscheinlich höher, weil gegenwärtig nur Menschen mit Symptomen getestet werden.

Im gleichen Zeitraum wurden durchschnittlich 29.300 Tests pro Tag abgenommen. Das Positivitätsrate (die Zahl der positiven Tests im Verhältnis zur Gesamtzahl der Tests) nimmt weiter ab. Zurzeit ist jeder fünfte Corona-Test positiv.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten