Laden Video-Player ...

Neue Kreation für Krebspatienten: Belgische Praline mit künstlichem Speichel

Der berühmte belgische Chocolatier Dominique Persoone hat eine neue Kreation entwickelt: eine belgische Schokolade, die künstlichen Speichel enthält.  Das mag etwas eklig klingen, aber die Pralinen sind für Krebspatienten bestimmt, z.B. für Patienten mit Kehlkopfkrebs, die den größten Teil ihres Geschmackssinns verloren haben.  

Dominique entwickelte die Praline zusammen mit seinem Sohn Julius Persoone:

"Die Idee ist, dass beim Beißen in die Schokolade künstlicher Speichel freigesetzt wird. Als nächstes schmeckt man ein sehr starkes Gelee, das nach Minze und Erdbeeren schmeckt. Die Pralinen sind für Kehlkopfkrebspatienten bestimmt, die selbst nicht genügend Eigenspeichel produzieren. Wenn sie in diese Schokolade beißen, erfahren sie so das vollständige Geschmackserlebnis".

Wenn man die Schokolade, wie im obigen Videoclip, in zwei schneidet, sieht man erst den künstlichen Speichel heraussickern. Als nächstes sieht man eine weiche Paste aus Erdbeeren und Minze.  Wenn Sie das Gelee mit Wasser herstellen, ist es wichtig, dass der künstliche Speichel nicht gleichzeitig erhitzt wird.  Sonst verwandelt er sich in eine Art Schleim, so der Chocolatier.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten