"knuffelcontact" Oma und Enkelin

Corona-Krise kreiert neue Trendwörter: “knuffelcontact” aus Flandern fand weltweite Beachtung

Auch in Flandern und im niederländischen Sprachraum generell hat die Corona-Krise zur Schöpfung neuer Wörter beigetragen. knuffelcontact und bubbel sind Trendwörter aus Flandern, die es, so vermuten Sprachexperten, sogar bis ins Wörterbuch schaffen könnten.

Während man in Deutschland über den “Covidioten” schimpft und den “Quarantini” trinkt, herzt man in Flandern seinen knuffelcontact (einzige Person, die man während der Ausgangssperre drücken, herzen, umarmen darf) und wünscht sich vielleicht die Zeit zurück, als man noch eine bubbel (Blase) mit vier Leuten füllen durfte ...

Der Niederländer Ton den Boon, Chefredakteur des Van Dale (der deutsche Duden), hat rund 1.064 neue Begriffe erfasst. Im März, als die Gesundheitskrise ausbrach, hat den Boon angefangen, die Corona-Wortschöpfungen zu registrieren. Es hätten noch viel mehr Wörter werden können, aber nur diejenigen, die häufiger auch in den Zeitungen (dodeboommedia) auftauchen, wurden von den Boon behalten. 

Nacktschnauzenland oder Kuschelkontakt?

In den Niederlanden ist auch das “blotesnoetenland" (wortwörtlich ein “Nackt-Schnauzen-Land") aufgetaucht, im Gegensatz zum “Mundmaskenland", in dem es eine Maskenpflicht gab. Das neue Wort stammt übrigens von der niederländischen Volkskrant-Kolumnistin Harriët Duurvoort,and". Allerdings hat ein anderes Wort mehr Chancen, Eingang ins Wörterbuch zu finden, glaubt Ton den Boon: “Ich glaube “mondkapjesland” wird im Van Dale aufgenommen. 

Andere originelle Wörter sind “afstandssamenleving” (die Abstandsgesellschaft) oder die “coronachoreografie” wegen dem Hin und Her, um den richtigen Abstand bei einem Zusammentreffen zu finden. 

Wetten, dass unter den neuen Wörtern der Corona-Krise auch das Wort oder Unwort des Jahres gewählt wird … “knuffelcontact”, das übrigens von Gesundheitsminister Frank Vandenbroucke stammen soll und Alleinstehenden während der Ausgangssperre eine wichtige Bezugsperson gewähren, hätte gute Chancen als Wort des Jahres in Flandern in die Endrunde zu kommen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten