Corona in Belgien: Die Positivitätsrate bei den Tests liegt unter 10 Prozent

Die Corona-Statistik in Belgien entwickelt sich weiter nach und nach im positiven Sinne. Die Zahl der Krankenhausaufnahmen von neuen Corona-Patienten sinkt ebenso wie die dort zu behandelnden Patienten. Doch die Zahl der schwer an Covid-19 Erkrankten bleibt weiterhin recht hoch.

Im Zeitraum 24. bis 30. November wurden pro Tag durchschnittlich 217 Corona-Patienten hospitalisiert. Das ist ein Rückgang um 26 % gegenüber dem vorangegangenen Messzeitraum (17. bis 23. November. Am Montag (30. November) wurden 120 neue Patienten eingeliefert, während 91 das Krankenhaus wieder verlassen konnten.

Insgesamt liegen aktuell 4.027 Corona-Patienten in belgischen Krankenhäusern. Davon müssen 900 intensiv behandelt werden und von denen wiederum werden 565 künstlich beatmet.

In der Woche vom 21. bis zum 27. November starben täglich etwa 126 Personen an ihrer Corona-Erkrankung. Das ist ein Rückgang um 27 % gegenüber dem Zeitraum 14. bis 20. November.

Zwischen dem 21. und dem 27. November wurden dem belgischen Gesundheitsamt Sciensano pro Tag durchschnittlich 2.323 neue Infizierungen gemeldet. Im gleichen Zeitraum wurden täglich rund 28.600 Coronatests durchgeführt. Davon waren 9,9 % positiv. Damit liegt diese Zahl seit langem noch einmal unter 10 %.

Bisher haben sich in unserem Land offiziell 577.345 Personen mit Covid-19 angesteckt. 42.432 der Infizierten mussten in Krankenhäusern behandelt werden und 16.645 Personen starben an den Folgen des Virus. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten