Laden Video-Player ...

Kein wirklicher Run auf die wieder offenen Geschäfte in Belgien

Seit diesem Dienstag, 1. Dezember, sind nach einem Monat Corona-Pause alle Geschäfte in Belgien wieder offen. Doch von einem Run auf die Läden und von shopping-wütiger Kundschaft war eigentlich nirgendwo viel zu sehen. Da hat das schlechte und verregnete Wetter eine Mitschuld dran. Die allermeisten Kunden, die trotzdem einkaufen gingen, hielten sich an alle Vorschriften und warteten trotz Regen geduldig vor den Geschäften, bis sie an der Reihe waren. Falls das Wetter am kommenden Wochenende wieder besser werden sollte, gehen die belgischen Behörden aber von einem Ansturm aus. Für Samstag erwartet die Polizei denn einen "Stresstest". An diesem ersten Verkaufstag nach einem Monat Corona-Sperre musste die Polizei nur vereinzelt eingreifen, dies aber eher, um größere Menschentrauben umzuleiten oder um Wege neu zu organisieren.

radio 2

Meist gelesen auf VRT Nachrichten