Ludovic_Sigaud

Provinz Limburg: Zum dritten Mal wurde hier ein Wolf angefahren

An einer stark befahrenen Landstraße in der Nähe von Genk und Houthalen-Helchteren in der Provinz Limburg ist ein Wolf angefahren worden. Das Tier wurde dabei verletzt und verschwand im Wald. Mitarbeiter des Zentrums für Naturhilfe und der flämischen Landesagentur für Natur und Wald suchten den Wolf in der Umgebung.

Die Naturschützer werden bei der Suche von der Polizei unterstützt. Polizisten hatten den Vorfall am frühen Mittwochmorgen sogar gesehen. Deshalb konnte die Suche schnell aufgenommen werden. Sie hatten gesehen, wie sich das verletzte Tier an den Straßenrand schleppen konnte, von wo aus es im Wald verschwand.

Im Laufe des Tages setzten die Naturschützer Drohnen mit Wärmekameras ein, um den Wolf zu finden, denn erste Suchaktionen brachten kein Ergebnis. Zudem wurde das Suchgebiet erweitert.

Bei zwei vorangegangenen Unfällen, bei denen Wölfe in Limburg angefahren wurden, kamen zwei der vier Welpen des Wolfspaares August und Noëlla ums Leben. Beide Jungwölfe wurden an einer stark befahrenen Landstraße zwischen Hexchtel-Eksel und Oudsbergen überfahren. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten