Unternehmen aus Knokke-Heist vertreibt nachhaltige Mundmasken aus Hanf

Ein findiges Unternehmen aus Knokke-Heist an der belgischen Küste vertreibt seit kurzem Mundschutzmasken, die nachhaltig produziert werden und die nach Gebrauch kompostiert werden können. Dabei handelt es sich aus Masken aus Hanf (Foto oben), die in Frankreich hergestellt werden.

Das Unternehmen iearthfriendly in Knokke-Heist vertreibt Produkte, die nachhaltig sind und dies für jeden Bereich. Jetzt hat das Unternehmen für Belgien den Vertrieb von aus Hanf hergestellten Mundschutzmasken des französischen Unternehmens Géochanvre F übernommen, ein Betrieb aus Lézinnes in der Bourgogne.

Bisher stellte Géochanvre F z.B. Handtaschen und Gartenbauartikel aus Hanf her, doch im Laufe der Corona-Gesundheitskrise hat man dort auch damit begonnen, Mundmasken aus Hanf herzustellen, die allen geltenden EU-Normen entsprechen.

Das Interessante an diesen Masken ist, dass sie kompostierbar sind. Die Masken an sich sind aus Hanf und die Ränder aus kompostierbarem Bioplastik, das aus Mais und Zuckerrüben hergestellt wird.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten