ROBIN UTRECHT

Coronastatistik: Krankenhauseinweisungen, Todesfälle und Infektionen gehen weiter zurück

In Belgiens sind die Krankenhauseinweisungen, Todesfälle und Infektionen weiter rückläufig. Momentan liegen noch 3.348 Personen mit COVID-19 in belgischen Krankenhäusern.

  • Im Durchschnitt wurden vom 28. November bis zum 3. Dezember täglich 187 Personen ins Krankenhaus eingeliefert. Das ist ein Rückgang von 24 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.
  • Insgesamt befinden sich jetzt 3.348 Patienten im Krankenhaus. Gestern wurden 218 neue Patienten in das Krankenhaus eingeliefert, 281 Patienten durften nach Hause. 789 Patienten befinden sich auf der Intensivstation, davon sind 516 auf künstliche Beatmung angewiesen.
  • In der Woche vom 25. November bis 1. Dezember starben durchschnittlich 115 Menschen pro Tag an den Folgen des Virus, d.h. ein Rückgang von mehr als 21 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Damals starben im Durchschnitt täglich 146 Menschen.
  • Zwischen dem 25. und 1. Dezember wurden durchschnittlich 2.178 Neuinfektionen pro Tag bestätigt. Das sind 14 Prozent weniger als in der Woche zuvor.
  • Im gleichen Zeitraum wurden täglich durchschnittlich 29.700 Tests durchgeführt. Das Positivitätsverhältnis (die Anzahl der positiven Tests bei der Gesamtzahl der Tests) beträgt jetzt 9 Prozent. Das bedeutet, dass weniger als einer von zehn durchgeführten Tests positiv war. Dieses Positivitätsverhältnis ist immer noch leicht rückläufig.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten