CLI

Covid-19-Pandemie in Belgien: Zahl der Infektionen nimmt nur noch leicht ab

Die Corona-Zahlen gehen immer noch in die richtige Richtung, aber der Rückgang erfolgt nicht mehr mit dem hohen Tempo von vor einigen Wochen. Der Sciensano-Virologe Steven Van Gucht (Foto) fordert alle auf, in den kommenden Wochen mit den derzeitigen Maßnahmen "eine zusätzliche kleine Anstrengung zu unternehmen". Er erwartet auch, dass die anstehenden 2 Wochen Weihnachtsferien einen großen Einfluss auf die Statistik haben werden.

  • In der Woche vom 30. November bis 5. Dezember wurden täglich durchschnittlich 189 Personen ins Krankenhaus eingewiesen. Das ist ein Rückgang von 18 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.
  • Gestern (Sonntag) wurden 145 neue Coronapatienten in das Krankenhaus aufgenommen, 82 Personen durften nach Hause gehen.
  • Insgesamt befinden sich noch 3.213 Menschen im Krankenhaus. Das ist ein wenig mehr als am Tag zuvor. 739 von ihnen befinden sich auf der Intensivstation, 475 von ihnen werden künstlich beatmet.
  • In der Woche vom 27. November bis 3. Dezember starben durchschnittlich 109 Menschen pro Tag an den Folgen des Virus, was einem Rückgang von 19,3 Prozent entspricht. Eine Woche zuvor waren es noch 122 pro Tag.
  • Zwischen dem 27. November und dem 3. Dezember wurden durchschnittlich 2.163 Neuinfektionen pro Tag bestätigt. Das sind 10 Prozent weniger als in der Woche zuvor. Zu dieser Zeit waren es noch 2.283 pro Tag.
  • Im gleichen Zeitraum wurden täglich durchschnittlich 29.600 Tests durchgeführt. Das Positivitätsverhältnis (die Anzahl der positiven Tests bei der Gesamtzahl der Tests) beträgt jetzt 8,8 Prozent. Dieses Positivitätsverhältnis ist also im ganzen Land immer noch leicht rückläufig.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten