TUI

Corona hin oder her: Viele Flamen fliegen in den Weihnachtsferien in die Sonne

Trotz Corona-Krise fliegen viele Flamen in den Weihnachtsferien in die Sonne. An Schiurlaub ist vorerst nicht zu denken, aber die Reisebüros hoffen, dass die Skigebiete ab Januar wieder öffnen. 

Vor allem Reisen auf die Kanarischen Inseln (orange Zone) werden gebucht, sagt Sarah Saucin vom Reiseveranstalter TUI: "Die Flüge über Weihnachten sind fast voll. Wir merken, dass die Leute nach wie vor reisen wollen, auch weil man hier nicht wirklich Weihnachten feiern kann". TUI bietet jede Woche mehr als 20 Flüge auf die Kanarischen Inseln, sowohl Pauschalreisen als auch nur Flüge.

Vor dem Einstieg ins Flugzeug müssen die Passagiere einen negativen Corona-Test vorlegen. Viele fahren dafür zum Flughafen von Zaventem. Dort gab es am Sonntag schon lange Warteschlangen. Die Zahl der Passagiere am Flughafen steigt: Nach 6.000 Passagieren täglich in den letzten Tagen wurden heute fast 13.000 Flugreisende auf Brussels Airport gezählt.

Wintersport

Weil die Wintersportgebiete in Österreich, Deutschland und Italien bis Ende Dezember geschlossen oder nur für Einheimische geöffnet sind, wird der Schiurlaub auf die Karnevals- oder Osterferien verlegt”, sagt Wim Crommen von Snowtravel: “Viele haben schon gebucht, aber manche warten lieber noch, weil sie es leid sind, eine Reise zu buchen, die dann storniert wird.” 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten