Fatale Nikolausfeier in Altenheim in Flandern kostete schon 18 Menschenleben

In Seniorenheim "Hemelrijk" in Mol in der Provinz Antwerpen (Foto) wurde Anfang Dezember eine Nikolausfeier für die Bewohner organisiert. Das Problem dabei war allerdings, dass sich die Person, die seinerzeit den Nikolaus gespielt hatte, ein sogenannter „Superspreader“ war. Über 150 Anwesende wurden mit dem Coronavirus infiziert und bis jetzt starben 18 der Bewohner des Heims an den Folgen davon. Inzwischen wurde deutlich, dass die meisten Ansteckungen auf einen einzigen Virenstamm zurückzuführen sind, doch es wurden dort auch weitere Herde festgestellt, wie der Virologe Marc Van Ranst gegenüber VRT NWS erklärte.

In den Tagen und Wochen nach dieser Nikolausfeier erwiesen sich 121 Heimbewohner und 36 Mitarbeiter dieser Einrichtung als mit dem Coronavirus Covid-19 infiziert. Damit wurde die Arbeit in dem Seniorenwohnheim erschwert, denn das z.B. durch Quarantäne ausgefallene Personal musste ersetzt werden. Deren Arbeit übernahmen die Beschäftigten einiger mobiler Pflegeanbieter.

Inzwischen wurde auch deutlich, wie u.a. Fotos von der Veranstaltung belegen, dass dort viele Personen weder eine Mundschutzmaske trugen, noch den Corona-bedingten Mindestabstand von anderthalb Metern eingehalten haben.

Erschwerend hinzu kommt noch, dass die Personen, die die den Nikolaus begleitenden „Zwarte Pieten“ Mitarbeiter und Therapeuten des Hauses waren, die auch Zugang zu allen Räumen und zur Krankenstation haben. Jetzt wurde das Ausmaß dieser verheerenden Aktion deutlich: 121 infizierte und erkrankte Heimbewohner, von denen inzwischen bereits 18 verstorben sind…

Wim Caeyers (CD&V), der Bürgermeister von Mol, ist erschüttert: "Wir müssen hier gerade schwere Tage durchstehen." Die Heimleitung von "Hemelrijk" gab ebenfalls zu verstehen, schockiert zu sein, wolle aber alles daransetzen, das Virus wieder aus der Einrichtung entfernen zu wollen…  

Inzwischen ist auch festgestellt worden, dass die meisten Ansteckungen in diesem Pflegeheim auf einen einzigen Virusstamm zurückzuführen sind. Virologe Marc Van Ranst erklärte dazu, dass sich dort aber auch "einige kleine weitere Epidemien" ereignet haben: "Das zeigt, dass hier eine große Epidemie stattgefunden hat und dass das Organisieren einer Nikolausfeier im Nachhinein betrachtet keine so gute Idee war." 

Man könne dem Mann, der hier den Nikolaus gespielt hatte, aber nichts vorwerfen (dieser wird gerade massiv von allen Seiten angegriffen und beschuldigt), denn zum Zeitpunkt dieser Feier, so Van Ranst, habe er noch keine Symptome gehabt. Unklar ist auch, ob er überhaupt das Virus in die Einrichtung gebracht hat oder angesichts weiterer Vierenstämme auch jemand anderes. Möglicherweise hat er sich selbst im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit in Pflege- und Seniorenheimen mit Covid-19 infiziert. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten