Die Corona-Statistik folgt weiter dem Trend nach unten

Die Zahl der neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus Covid-19 sinkt in Belgien weiter nach unten. Auch die Zahl der  Krankenhausaufnahmen von neuen Corona-Patienten sinkt weiter. Dies ist aus den neuen Zahlen des belgischen Gesundheitsamtes Sciensano ersichtlich, die am frühen Montagmorgen veröffentlicht wurden.

Zwischen dem 21. und dem 27. Oktober wurden pro Tag durchschnittlich 160 Patienten in einem Krankenhaus aufgenommen. Das entspricht einem Rückgang um 11 % gegenüber dem vorangegangenen 7-Tage-Messzeitraum. Am Sonntag, 27. Dezember, mussten 149 Patienten, die an Corona erkrankten, eingeliefert werden. 59 Patienten konnten aber das Krankenhaus wieder verlassen.

Insgesamt liegen derzeit 2.362 Corona-Patienten in einem belgischen Krankenhaus. Davon werden 492 intensiv behandelt. 292 Corona-Patienten müssen derzeit künstlich beatmet werden.

Die Zahl der täglichen Sterbefälle nach einer Corona-Infizierung sinkt derzeit ebenfalls weiter. Durchschnittlich starben in der Woche vom 18. bis zum 24. Dezember täglich etwa 85 Personen an den Folgen des Virus. Das ist ein Rückgang um 13 % gegenüber der Woche davor. Bisher starben in Belgien 19.200 Menschen an Covid-19.

Im gleichen Zeitraum wurden täglich etwa 2.171 neue Infizierungen mit dem Virus registriert - 15 % weniger als in der Woche davor. Bisher haben sich in unserem Land insgesamt rund 638.030 Personen mit dem Virus angesteckt. Gleichzeitig wurden täglich rund 35.900 Corona-Tests durchgeführt - 4 % weniger als in der Vorwoche. Als positiv erwiesen sich dabei 7,4 % dieser Tests.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten