Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved

Belgiens Corona-Werte zeigen in allen Bereichen weiter nach unten

Die Corona-Statistik für Belgien entwickeln sich weiter in die gute Richtung. Die durchschnittliche Tageszahl der neuen Ansteckungen mit Covid-19 sinkt ebenso, wie die der neuen Krankenhausaufnahmen und der Sterbefälle. Aber, während der zweiwöchigen Weihnachtsferien wurden etwas weniger Corona-Tests abgenommen, als zu normalen Zeiten.

Zwischen dem 23. und dem 29. Dezember 2020 wurden pro Tag durchschnittlich 1.657 neue Infizierungen mit dem Coronavirus registriert. Das entspricht einem Rückgang um 30 % im Vergleich zum vorangegangenen Wochendurchschnitt. Aber, in den Ferien wurden weniger Tests durchgeführt. In diesem Zeitraum wurden täglich rund 27.500 Tests abgenommen - rund 29 % weniger als in der Vorwoche. 7,1 % dieser Tests erwiesen sich als positiv.

Im Zeitraum 26. Dezember 2020 bis 1. Januar 2021 wurden pro Tag etwa 145 neue Corona-Patienten in Krankenhäusern aufgenommen. Das ist ein Rückgang um 16 % auf Wochenbasis. Am Neujahrstag wurden 142 Personen Corona-bedingt in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt werden derzeit 2.082 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt. 485 davon liegen auf Intensivstationen. Davon wiederum müssen aktuell 247 Patienten künstlich beatmet werden.

Die Durchschnittszahl der Todesfälle nach einer Corona-Ansteckung lag in der Woche vom 23. bis zum 29. Dezember 2020 bei 71 Fällen. Das sind 20 % weniger Sterbefälle als in der Woche davor. Seit den Ausbruch der Corona-Epidemie starben in Belgien 19.581 Personen an den Folgen ihrer Infizierung. Angesteckt haben sich bis zum Jahreswechsel 2020/2021 648.289 Personen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten