1.582 Neuinfektionen im Schnitt pro Tag: Corona-Zahlen sinken langsamer

Die Corona-Zahlen in Belgien sind weiterhin rückläufig, aber die Zahl der bestätigten Neuinfektionen sinkt im Wochenvergleich “nur” mehr um 14 Prozent auf 1.582 Fälle im Schnitt pro Tag. Die Positivitätsrate bei den Corona-Tests stagniert. 

Zwischen dem 26. Dezember und dem 1. Januar wurden im Schnitt und pro Tag 1.582 neue Infektionen mit Covid-19 bestätigt. Das sind 14 Prozent weniger als in der Vorwoche. Zum ersten Mal sinkt die Zahl der neuen Infektionen weniger schnell. Am Montag lag der Rückgang noch bei 27 Prozent, am Sonntag bei 31 Prozent.  

Die Zahl der bestätigten Infektionen sinkt auch viel langsamer als die Zahl der abgenommenen Corona-Tests. 

Vom 26. Dezember bis zum 1. Januar ging die Zahl der Corona-Tests ebenfalls um 21 Prozent zurück. Das kann mit den Weihnachtsferien und Feiertagen zu tun haben. Zwischen dem 26. Dezember und dem 1. Januar wurden im Schnitt 25.200 Tests pro Tag durchgeführt. Möglicherweise sind Neuinfektionen aus diesem Zeitraum (noch) nicht erkannt worden. 

Zwischen dem 29. Dezember und 4. Januar wurden im Schnitt 139 Corona-Patienten pro Tag ins Krankenhaus eingeliefert. Das sind 14 Prozent weniger auf Wochenbasis.  

Insgesamt befinden sich jetzt 2.227 Corona-Patienten in den belgischen Krankenhäusern, 41 mehr als gestern. 463 (4 weniger als Montag) befinden sich auf einer Intensivstation, 235 (+4) Patienten werden künstlich beatmet. Am Montag waren 101 neue Corona-Patienten aufgenommen worden und 62 Personen durften das Krankenhaus verlassen. 

Die durchschnittliche Zahl der Todesfälle geht weiter stark zurück. In der Woche vom 26. Dezember bis zum 1. Januar starben im Schnitt 65 Menschen pro Tag an oder mit Corona. Das sind 23 Prozent weniger als in der Vorwoche. In Belgien sind 19.750 Menschen an den Folgen oder mit Covid-19 gestorben

Das Positivitätsverhältnis (die Anzahl der positiven Tests auf die Anzahl der Gesamttests) beträgt 7,3 Prozent. Das bedeutet, dass mehr als 7 von 100 durchgeführten Tests positiv waren. Dieser Wert stagniert seit mehreren Tagen und geht kaum zurück. 

Die neuesten Grafiken zu den Infektionen, Todesfällen und Krankenhausaufenthalten werden auf der Website von Sciensano veröffentlicht. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten