Jasper Jacobs

Zwei neue Infektionen mit der britischen Corona-Variante in Belgien

In Belgien sind zwei Fälle der hochansteckenden britischen Corona-Variante diagnostiziert worden. Das schreibt De Standaard und wird gegenüber VRT NWS bestätigt. Die beiden Corona-Infizierten waren vor Weihnachten aus Großbritannien zurückgekommen und hatten einen positiven Test abgelegt. Am Freitag waren die Speichelproben erneut getestet worden, um die hochansteckende britische Variante nachzuweisen.  

Die beiden auf die Corona-Mutation positiv getesteten Personen standen nicht miteinander in Kontakt. Sie sollen das Virus nicht weiter verbreitet haben, weil sie nach ihrer Rückkehr aus Großbritannien direkt in Quarantäne gegangen sind. 

Virologe Marc Van Ranst ist besorgt über eine mögliche Ausbreitung von Virusvarianten aus Großbritannien und aus Südafrika: "Am liebsten würden wir die mutierten Corona-Viren aus Belgien fernhalten, aber das wird sehr schwierig. Wir werden andere Infektionen mit dieser Variante finden." Im November waren in Belgien mindestens drei Infektionen mit der britischen Variante aufgetaucht. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten