Giftnotrufzentrale bekam 2020 mehr als 65.000 Anrufe: wegen Corona mehr Putzmittel

Die belgische Giftnotrufzentrale hat im vergangenen Jahr mehr als 65.000 Anrufe erhalten. Das ist ein Rekord. Wegen der Corona-Krise gingen auffallend viele Anrufe nach Unfällen mit Putzmitteln ein.  

“Das Corona-Virus hat uns angetrieben, nicht nur mehr auf unsere persönliche Hygiene zu achten, sondern auch auf ein sauberes Wohnumfeld. Wir haben begonnen, mehr Reinigungsprodukte zu verwenden und diese miteinander zu vermischen. Wir sind also häufiger mit diesen Produkten in Kontakt gekommen", erklärt Dominique Vandijck von der Zentrale. 

Spektakulär ist der Anstieg der Unfälle mit Alkoholgel. Vor allem Spritzer die in die Augen geraten sind ein großes Problem, zumal sie manchmal bleibende Schäden verursachen können. Die Giftnotrufzentrale empfiehlt, dass Kinder Alkoholgel nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verwenden. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten