Laden Video-Player ...

Flanderns Küste ist schon weiß. Winterwetter zieht über’s ganze Land: 2 bis 8 cm Schnee

In Westflandern begann es kurz vor Samstagmittag zu schneien (Foto, Strand von Koksijde) und auch im Rest des Landes fällt inzwischen der erste Schnee im diesjährigen Winter. Die Schneezone bewegt sich Richtung Osten.

Das KMI erwartet eine Schneedecke von einigen Zentimetern. In Westflandern werden es 2 bis 7 Zentimeter sein. In den Provinzen Ostflandern, Brabant, Antwerpen, Limburg und Hennegau 2 bis 5 Zentimeter, und für Namur, Lüttich und Luxemburg 3 bis 8 Zentimeter.

Erste Unfälle

In Westflandern begann es kurz vor Mittag zu schneien. Die Flämische Verkehrszentrale warnt vor einer glatten Fahrbahn auf der E40-A18 von Adinkerke nach Nieuwpoort. Die linke Fahrspur ist blockiert.

Der Schneefall hat bereits die ersten Unfälle verursacht. In Oostduinkerke wurde am Mittag der Straßenbahnverkehr in beiden Richtungen durch einen Unfall gestört (Foto hierunter) Auf der Albert-I-Laan kam ein Auto in der Nähe des Cottagelaan von der Straße ab. Der Wagen geriet ins Schleudern und kam auf den Straßenbahnschienen zum Stehen. Dadurch wurden die Straßenbahnen in beide Fahrrichtungen blockiert. Personen kamen nicht zu schaden. Die Polizei nahm den Unfall auf und ließ das Auto abschleppen. 

In Alveringen (Westflandern) kam gegen 12:30 Uhr  ein Geländewagen von der Straße ab, weil die Straße rutschig war. Das Auto landete auf der Seite in einem Graben. Im Auto befanden sich zwei Frauen und ein Kind. Eine der Frauen wurde verletzt und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Streudienst in Bereitschaft

Die Streudienste des Amtes für Straßen und Verkehr (AWV -  Agentschap Wegen en Verkeer) waren bereits in der vergangenen Nacht aktiv und bleiben den ganzen Tag über in Bereitschaft, um Schnee zu räumen und zu streuen, wo und wann es nötig ist.

"Bei Niederschlag ist die Glättebekämpfung nicht selbstverständlich, da das vorbeugend gestreute Salz weggespült werden kann", heißt es. "Es ist auch schwierig, die Intensität der Winterniederschläge vorherzusagen. All dies bedeutet, dass die Streudienste vor einer großen Herausforderung stehen."

Laden Video-Player ...
Laden Video-Player ...
Der erste Schnee in Brüssel
Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten