Laden Video-Player ...

"Erster größerer Ausbruch der britischen Corona-Mutante, seit wir sie nachweisen können"

Zwei Drittel der Bewohner des Pflegeheims De Groene Verte in Merkem (Gemeinde Houthulst, Provinz Westflandern, Foto) sind mit der britischen Mutation des Coronavirus infiziert. Bürgermeister Joris Hindryckx (CD&V, flämische Christdemokraten) bestätigte dies. Es betrifft 63 Personen im Seniorenheim und 9 in den Assistenzwohnungen. Im Rest der Gemeinde stieg die Zahl der Neuinfektionen in weniger als einer Woche von 8 auf 56. Auch dort ist das Virus britischen Ursprungs.

Die Anzahl der Coronainfektionen in Houthulst hat in der letzten Woche sehr stark zugenommen. Es wurde bereits befürchtet, dass es sich um die britische Variante handeln würde, was sich am Sonntagmorgen auch bestätigte. Als Vorsichtsmaßnahme hat die Stadtverwaltung schon eher beschlossen, alle sozialen Aktivitäten zu verbieten.

Nur Schulen, Kinderbetreuung und medizinische Dienste wie Kind & Familie bleiben vorerst geöffnet. "Die Ursache des Ausbruchs ist noch nicht bekannt, aber wir sind voll mit der Suche nach Kontakten beschäftigt", sagte Bürgermeister Hindryckx. "Infizierte Personen müssen zehn Tage unter Quarantäne gestellt werden, anstelle von sieben Tagen bei einer normalen Infektion."

Der Bürgermeister hat über den Provinzgouverneur auch bereits das Verteidigungsministerium um Unterstützung gebeten, um im Pflegezentrum auszuhelfen. "Die Dokumente wurden am Freitag ausgefüllt, hoffentlich können ab Dienstag vier oder fünf Soldaten im Pflegeheim eingesetzt werden."

Es erkranken nicht mehr Menschen und wir registrieren auch keine zusätzlichen Todesfälle
Ria Vandenreyt von der Agentur für Pflege und Gesundheit

"Da wir die britische Mutation nachweisen können, ist dies der bisher größte Ausbruch", erklärt Ria Vandenreyt von der Agentur für Pflege und Gesundheit. "Wir haben erwartet, dass die britische Corona-Mutante auch in unserer Gegend Ausbrüche verursacht. Die Variante ist ansteckender, aber wir sehen nicht mehr Erkrankte oder Todesfälle."

"Es ist aber wichtig, dass wir die Zahl der Infektionen jetzt eindämmen. Kranke Menschen müssen isoliert werden und die Menschen, die mit ihnen in Kontakt gekommen sind, auch. Dafür arbeiten wir mit der Gemeindeverwaltung in Houthulst zusammen."

Meist gelesen auf VRT Nachrichten