Racing Genk rutscht im Stadion von Excel Mouscron aus...
JBO

Fußball in Belgien: 21. Spieltag auf verschneiten Spielfeldern

Am vergangenen Wochenende fand der 21. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga statt. Dabei verlor Rekordmeister RSC Anderlecht ein weiteres Mal. Club Brügge bleibt weiter Tabellenführer. Gegen zwei Begegnungen legten die Gästevereine jeweils Protest ein, da sie sich auf den schneereichen Spielfeldern jeweils benachteiligt fühlten. Und wieder verlässt ein Trainer die Liga.

Der RSC Anderlecht verlor am Freitagabend bei der AS Eupen mit 2:0 und verliert damit weiter den Anschluss an die Tabellenspitze. Die Anderlechter stehen derzeit auf dem 7. Tabellenplatz mit 32 Punkten. Sie sind damit punktgleich mit KV Ostende auf Rang 5 und OHL Löwen auf Rang 6. Racing Genk verlor gegen Excel Mouscron ebenfalls mit 2:0 und steht damit mit 38 Punkten auf den 2. Tabellenplatz. Mouscron, lange Zeit Tabellenschlusslicht, ist jetzt mit 20 Zählern 16. KV Ostende und KV Kortrijk trennten sich mit einem 2:1.

Racing Genk und KV Kortrijk legten beim belgischen Fußballverband KBVB Protest gegen die jeweiligen Gastgeber Mouscron und Ostende ein, da diese ihrer Ansicht nach nicht genug unternommen hätten, die Spielfelder vom Schnee zu befreien (Foto oben: Cannonier-Stadion in Mouscron). Gibt der Verband den beiden Klägern recht, dann gewinnen diese die Partien mit einem Forfait-Ergebnis. Für weitere Nachholspiele ist im dicht gedrängten Kalender kein Platz mehr. Derzeit sind alle durch Corona ausgefallenen Spiele übrigens nachgeholt worden.

Die weiteren Begegnungen

Waasland-Beveren gegen Zulte Waregem 1:5, SC Charleroi gegen KV Mechelen 0:1, AA Gent gegen Antwerp FC 0:1, Cercle Brügge gegen Standard Lüttich 0:1, Beerschot gegen Club Brügge 0:3 und STVV Sint-Truiden gegen OHL Löwen 3:1. Waasland-Beveren steht damit am Tabellenende mit 19 Punkten aus 21 Spielen. Vorletzter ist Cercle Brügge mit der gleichen Punktzahl aber einem besseren Torverhältnis.

Die 0:3-Niederlage von Beerschot gegen Tabellenführer Club Brügge war der letzte Auftritt von Beerschot-Trainer Hernan Losada (Foto unten). Der Argentinier wechselt in die USA, wo er DC United, den viermaligen Major League Soccer-Meister aus der US-Hauptstadt Washington coachen wird. Hernan Losada hat bei seinem belgischen Club zwar noch einen bis 2023 laufenden Vertrag, doch gegen entsprechende Gelder kann dieser aufgelöst werden. Wer sein Nachfolger im Kiel-Stadion von Antwerpen werden wird, ist noch nicht klar.

JBO

Meist gelesen auf VRT Nachrichten