Antwerpens Königliches Kunstmuseum zeigt erste Bilder nach 10 Jahren Umbau und Restaurierung

Das Königliche Museum für Schöne Künste in Antwerpen hat auf seiner Internetseite ein Video veröffentlicht, dass durch die neugestalteten und die neugebauten Innenräume des Hauses führt. Das Museum ist bereits seit rund 10 Jahren wegen umfangreicher Arbeiten geschlossen, soll aber im Laufe des kommenden Jahres 2022 wieder geöffnet werden.

Seit 10 Jahren wird am KMSKA in Antwerpen hart gearbeitet. Die historischen Säle wurden modernisiert und durch weitere Räume ergänzt. Damit soll unter anderem die wertvolle Sammlung des Hauses besser und sicherer aufbewahrt werden. Das Haus besitzt eine eindrucksvolle Sammlung an Werken flämischer Künstler, die derzeit anderen Museen in Flandern zur Verfügung gestellt werden.

So ist das Depot in dem jene Werke gelagert werden, die nicht ausgestellt sind, staubfrei und angelegt worden und es ist vibrationsgeschützt mit einer eigenen Klimaanlage ausgestattet.

Derzeit beschränken sich die Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten am KMSKA auf die historische Außenhaut. Danach werden noch die Garten- und Parkanlagen des Museums verschönert.

Sehen sie das Video des Königlichen Museums für Schöne Künste in Antwerpen bitte hier. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten