Aktuelle Corona-Statistik: Leichter Anstieg der Krankenhauseinweisungen, Infektionen und Todesfälle gehen zurück

Erstmals steigt die Zahl der Personen, die mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden, wieder leicht an und dies auf Wochenbasis um 3 Prozent. Die Zahl der Neuinfektionen und die Zahl der Todesfälle nimmt weiter ab. Dies geht aus den vorläufigen Daten des wissenschaftlichen Gesundheitsinstituts Sciensano hervor.

  • Vom 15. bis 21. Januar wurden durchschnittlich 125 Patienten pro Tag ins Krankenhaus eingewiesen. Zum ersten Mal seit langer Zeit ist dies ein Anstieg von 3 Prozent. In der Woche davor (8. bis 14. Januar) gab es durchschnittlich 122 Krankenhauseinweisungen pro Tag.
  • Gestern, am Donnerstag, den 21. Januar, wurden 144 Corona-Patienten ins Krankenhaus eingewiesen, 145 Patienten durften das Krankenhaus verlassen.
  • Insgesamt befinden sich nun 1.941 Corona-Patienten im Krankenhaus. 338 von ihnen liegen auf der Intensivstation, 182 Patienten müssen beatmet werden.
  • In der Woche vom 12. bis 18. Januar starben durchschnittlich 49 Menschen pro Tag an den Folgen des Coronavirus. Das sind 9 Prozent weniger als in der Vorwoche. Zwischen dem 5. und 11. Januar starben durchschnittlich 54 Menschen pro Tag.
  • Zwischen dem 12. und 18. Januar wurden durchschnittlich 1.963 Neuinfektionen pro Tag bestätigt. Das sind 6 Prozent weniger als in der Vorwoche. Der gestrige Rückgang betrug ebenfalls 6 Prozent.
  • Zwischen dem 12. und 18. Januar wurden täglich durchschnittlich 42.200 Tests durchgeführt. Das sind 5 Prozent weniger als in der Vorwoche. Das Positivitätsverhältnis (die Anzahl der positiven Tests zur Anzahl der Gesamttests) beträgt nun 5,4. Das bedeutet, dass etwas mehr als 5 von 100 der durchgeführten Tests positiv waren.
  • Bis zum 20. Januar hatten insgesamt 141.758 Belgier ihre erste Impfung erhalten, was 1,54 Prozent der Bevölkerung entspricht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten