Nicolas Maeterlinck

Der Film "De Patrick" und die TV-Serie "De Twaalf" räumten bei den Ensors ab

Im Rahmen des Filmfestivals von Ostende wurden am Samstagabend die Ensors vergeben. Das sind die Preise für die besten flämischen Kinofilme und Fernsehproduktionen. „De Patrick“ und „De Twaalf“ räumten jeweils 7 Ensors ab. Die Preise wurden im durch Corona leeren Casino Kursaal von Ostende verliehen und nur wenige Preisträger waren dabei anwesend.

Die Ensors werden von einer Gruppe von rund 1.000 Vertretern aus Film, Fernsehen und Medien im belgischen Bundesland Flandern und darüber hinaus vergeben. Dieses Jahr gab es insgesamt 28 Ensors zu gewinnen. 

Für seine Rolle in „De Patrick“, der Film über ein Nudistencamp gehörte dieses Jahr zu den großen Gewinnern, wurde unter anderem Schauspieler Kevin Janssens (Foto unten) ausgezeichnet. 

Dieser sarkastische Streifen schickt die Hauptperson, „der Patrick“, auf die Suche nach einem verschwundenen Hammer… Dieser Streifen bekam u.a. einen Ensor für den besten Film, die beste Regie und das beste Scenario.  

(Lesen Sie bitte unter den Fotos weiter)

Kevin Janssens (rechts)
Eine Szene aus "De Patrick"

Beste Schauspielerin wurde Maaike Neuville (Foto unten) für ihre Hauptrolle in dem Film „All Of Us“. Dieser Film ist eine Tragikomödie über eine Frau, die unheilbar krank ist und nur noch einige Monate zu leben hat und die sich deshalb von ihren Kindern verabschieden muss. Sie findet sich in einer Therapiegruppe für terminal kranke Menschen wieder.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Maaike Neuville
Nicolas Maeterlinck

Maaike Neuville spielte auch in der TV-Serie „De Twaalf“ mit, die ebenfalls 7 Ensors bekam. Dieser Streifen spielt in der Gerichtswelt und beleuchtet die mühsame Arbeit von Geschworenen und Strafverteidigern. Hier bekamen Maaike Cafmeier und Josse De Pauw (Fotos unten) die Ensors für die besten Rollen. 

Cafmeier spielt hier Frie Palmers, die unter dem Verdacht steht, ihre Tochter und ihre beste Freundin umgebracht zu haben. „De Twaalf“ gewinnt auch einen Ensor für die beste Kamera für den „director of photography" Frank van Eeden, für das beste Kostüm für Valerie Le Roy, für die beste „art direction" für Hubert Pouille und Pepijn Van Looy sowie für die beste TV-Serie. 

Josse De Pauw
© VRT- Eyeworks, Thomas Nolf
Maaike Cafmeier
Szene aus "De Twaalf"

Meist gelesen auf VRT Nachrichten