Laden Video-Player ...

Brüsseler Konzertsaal Ancienne Belgique (AB) geht mit frischem Mut in die nächste Saison

Die AB in Brüssel hat die Corona-Pause für die Kultur dazu genutzt, in die Zukunft zu schauen. Herausgekommen ist dabei ein neues Logo (Illustration unten) und ein neues Motto: "See you in the next live". Damit will die Ancienne Belgique auch ihrem Stammpublikum in diesen Konzert-losen Corona-Zeiten Mut zusprechen. Unterdessen ist das Konzerthaus online sehr aktiv und ist auch Teil des Kultur-Corona-TV Senders Podium 19.

VRT-Musikredakteurin Ayco Duyster, die Musiker DVTCH NORRIS, Blu Samu und A$IAN ROCKY sowie die AB-Barverantwortliche Grâce Kamashi und die Produzentin und Tourmanagerin Yacoba Corral Davalos träumen im mehrsprachigen Video der Ancienne Belgique davon, dass hier bald wieder Konzerte stattfinden. Doch darauf müssen wir wohl noch eine Weile warten.

Und doch blicken die Verantwortlichen dieses flämischen Kulturzentrums in der belgischen Hauptstadt Brüssel nach vorne und zwar mit einem neuen Logo und mit einem neuen Elan und der Internetauftritt der AB ist auch deutlich aufgefrischt worden.

Hier ist deutlicher erkennbar, wie die musikalische Diversität in diesem Konzertsaal aussieht, wie Tom Bonte, der Leiter der AB dazu sagt: „Nach 6 Jahren war eine Auffrischung notwendig. Der neue Stil spiegelt schön die musikalische Diversität auf unserer Bühne wieder und zeigt auch deutlich unsere Ambition, das Publikum in all seiner Diversität anzusprechen.“ 

Wir hoffen, dass der neue Look dabei hilft, dass unser Publikum wieder von neuen und unvergesslichen AB-Momenten träumt.“

Tom Bonte, Geschäftsführer und Direktor der Ancienne Belgique

Keine Livekonzerte? Die AB boomt im Internet! Die gesamte Programmierung der AB ist derzeit über die neugestaltete Webseite im Internet zu sehen und die Ancienne Belgique ist auch Teil und Austragungsort des flämischen Kultursenders Podium 19, der so lange existieren wird, wie die Corona-Krise andauert (lesen Sie dazu auch bitte den nebenstehenden Beitrag). Podcasts und Videoserien runden die Sache online (vorerst) ab.

Vom 8. bis zum. Februar ist die AB gemeinsam mit VL.BE und der VRT sowie verschiedenen weiteren flämischen Kultureinrichtungen auch Teil der „Woche der belgischen Musik“, wobei hier unter dem eigenen Motto „BLOOM TOWN“ vor allem Musiktalente aus Brüssel selbst auf dem Programm stehen.  

Und online ist auf der AB-Webseite auch der Rückblick auf memorable Auftritte von belgischen Musikern und Bands zu sehen, die hier in der Vergangenheit gespielt haben. Darunter sind z.B. Charlotte Adigéry, Arno, Whispering Sons, Brihang, Melanie De Biasio oder Balthazar, um nur einige zu nennen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten