Brussels Airlines verlängert Kulanz wegen Corona bis 31. Mai 2021: Krise dauert länger als erwartet

Brussels Airlines verlängert die Corona-Voucher, die die Fluggesellschaft für Buchungen vor dem 31. August 2020 ausgestellt hatte, bis zum 31. Mai 2021. Normalerweise waren diese Voucher nur bis zum 31. Januar 2021 für eine Umbuchung gültig. Aber die Corona-Krise dauert länger als erwartet.

Wer im Frühjahr 2020 einen Flug bei Brussels Airlines gebucht hat, der eventuell wegen der Corona-Krise gestrichen wurde, bekam von der Fluggesellschaft einen Gutschein, der bis zum 31. Januar 2021 eingelöst werden konnte. Weil Brussels Airlines sich bewusst ist, dass gerade jetzt niemand eine Reise planen möchte, verlängert sie ihre Kulanzregelung und die Gültigkeit der Gutscheine um vier Monate. 

Wer bis zum 31. August letzten Jahres ein Ticket gebucht hatte, hat nun bis zum 31. Mai 2021 Zeit, sich zu entscheiden, was er mit dem Gutschein machen möchte. "Kunden können ein anderes Ziel und ein anderes Datum wählen. Wir geben die Möglichkeit, frei zu wählen, was man damit machen möchte", so Kim Daenen von Brussels Airlines gegenüber der VRT-Redaktion.  

Abreise vor dem 31. Dezember 2021

Die Frist, bis zu der die umgebuchte Reise angetreten werden muss, ändert sich jedoch nicht. Wer seinen Gutschein einlöst, muss seine neue Reise spätestens am 31. Dezember 2021 beginnen.   

Wer nicht vor Ende des Jahres mit dem umgebuchten verreisen kann, kann seinen Gutschein auch erstattet bekommen: “Wenn Ihr ursprünglicher Flug storniert wurde, können Sie jederzeit Ihr Geld zurückverlangen. Wenn Ihr Flug nicht storniert wurde und Sie sich entschieden haben, nicht abzureisen, erhalten Sie einen Gutschein, um Ihren Flug umzubuchen.”

Und Flugtickets, die nach dem 31. August 2020 gebucht worden sind?

Viele Reisende haben auch Tickets nach dem 31. August 2020 gebucht, in der Hoffnung, dass die Krise bald beendet sein würde. Diese Kunden fallen unter das System der flexiblen Buchungen: “Das bedeutet, dass Sie bei Bedarf jederzeit umbuchen können. Wer heute Tickets bucht, profitiert von dieser Flexibilität”, sagt Daenen. Ursprünglich war geplant, das flexible Buchungssystem bis Ende Februar beizubehalten, aber Brussels Airlines wird auch diese Frist überdenken. "Wir werden diesen Termin verlängern”,  

Wie reagiert Brussels Airlines auf die neuen Reisebeschränkungen?

Brussels Airlines hatte die neuen Beschränkungen für Reisende kommen sehen: “Sobald Berichte über diese Maßnahmen auftauchen, beginnen Reisende, ihre Flüge zu stornieren. Deswegen haben wir bereits einige Flüge im Februar und März gestrichen. Wir werden sehen, ob weitere Flüge gestrichen werden müssen. Leerflüge sind natürlich keine Option.” 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten