Laden Video-Player ...

Neuer Fonds der belgischen Regierung zur Unterstützung von notleidenden Unternehmen

Die belgische Bundesregierung hat einen neuen Fonds für die Unterstützung von Corona-gebeutelten Unternehmen auf den Weg gebracht. In den dafür vorgesehenen Topf brachte die Regierung 750 Mio. € ein, doch sie rechnet mit der Hilfe von Sparern und Investoren, um diesen Fonds weiter speisen zu können.

Der Aufruf richtet sich z.B. an Versicherungsgesellschaften, die darum gebeten werden, hier zu investieren. Auf diesem Wege hofft die Regierung, dass hier 2 bis 3 Mia. € zusammenkommen. Ziel ist, dass Unternehmen, die hierdurch unterstützt werden, finanziell gesund bleiben und dass sie sich auf digitalem und nachhaltigem Wege weiterentwickeln.

Bundesfinanzminister Vincent Van Peteghem (CD&V - Foto unten) sagte dazu am Freitag gegenüber VRT NWS, dass die Regierung genau auf diese Entwicklung setze: „Das sind auch Bereiche, die in unserm Wiederaufschwungsplan im Vordergrund stehen. Dieser Plan dient in erster Linie dazu, um Investitionen zu stimulieren. Mit diesem Transformationsfonds versuchen wir auch, der Privatwirtschaft dabei zu helfen, bei unseren Wiederaufschwungsplan mitzumachen.“ 

Vincent Van Peteghem (CD&V)

Meist gelesen auf VRT Nachrichten