Das Haus von Premier De Croo ist mit Hakenkreuzen beschmiert worden

In der Nacht zum Montag ist das Wohnhaus von Premierminister Alexander De Croo (Open VLD - Foto) mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Die Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Ostflandern übernommen. Details wurden am Montag noch nicht weitergegeben.

Die Staatsanwaltschaft gab zu möglichen Tätern nicht bekannt. Nach einer Meldung der flämischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws wurde De Croos Wohnhaus mit sechs mit einer Sprühdose aufgespritzten Hakenkreuzen beschmiert. Ein siebtes Hakenkreuz „ziert“ den Briefkasten des Anwesens des Premierministers.

Die Schmierereien wurden am frühen Montagmorgen festgestellt und bei der Polizei angezeigt. Diese sperrte die gesamte Straße ab. Premier De Croo bedauert diesen Vandalismus und die Beschädigungen an seinem Haus über seinen Sprecher: „Vor allem bedauert er die Tatsache, dass man auf diese Weise seine Familie und seine Kinder zu intimidieren versucht.“ 

Die Hakenkreuze auf dem Anwesen De Croo wurden schnell wieder entfernt
Nicolas Maeterlinck

Meist gelesen auf VRT Nachrichten