Die neuesten Zahlen: 19 % weniger Neuinfektionen, auch Krankenhauseinweisungen sinken

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist wieder gesunken. Nach den neuesten wöchentlichen Zahlen erfahren durchschnittlich 1.882 Menschen pro Tag, dass sie mit COVID-19 infiziert sind, das sind 19 % weniger als in der Vorwoche. Aber auch die Zahl der Tests ist um etwa 10 % zurückgegangen. Auch die Krankenhauseinweisungen sind weiter rückläufig. Die Gesamtzahl der Patienten in den Krankenhäusern bleibt unter 1.600 und das ist seit dem 12. Oktober so. 

  • Vom 8. bis 14. Februar wurden durchschnittlich 119 Patienten pro Tag in ein Krankenhaus eingewiesen. Das ist ein Rückgang von 10 Prozent.
  • Gestern, am Sonntag, den 14. Februar, wurden 91 Corona-Patienten im Krankenhaus aufgenommen. 50 Patienten durften das Krankenhaus verlassen.
  • Insgesamt befinden sich nun 1.598 Corona-Patienten im Krankenhaus. 307 von ihnen liegen auf der Intensivstation, 178 müssen künstlich beatmet werden.
  • Die Gesamtzahl der Patienten in belgischen Krankenhäusern ist damit den zweiten Tag in Folge unter der 1.600er Marke geblieben und das war seit dem 12. Oktober nicht mehr der Fall.  Auf dem Höhepunkt der Krise im Herbst (Anfang November) lagen mehr als  7.000 Corona-Patienten in einem Krankenhausbett.
  • In der Woche vom 5. bis 11. Februar starben durchschnittlich 41 Menschen pro Tag an den Folgen des Coronavirus. Das sind 5,9 Prozent mehr als in der Vorwoche.  Insgesamt wurden in Belgien bisher 21.662 coronabedingte Todesfälle registriert.
  • Zwischen dem 5. und 11. Februar wurden durchschnittlich 1.882 Neuinfektionen pro Tag bestätigt. Das sind 19% weniger als in der Vorwoche. Seit Beginn der Pandemie im März letzten Jahres wurden mindestens 738.631 Menschen in Belgien positiv getestet.
  • Zwischen dem 5. und 11. Februar wurden durchschnittlich 45.600 Tests pro Tag durchgeführt. Das sind 10 Prozent weniger als in der Vorwoche. Der Statistiker Bart Mesuere (UGent) hat dafür eine einfache Erklärung: "Das ist wahrscheinlich der Effekt der Abkühlungswoche, in der alle Schüler der Sekundarstufe Fernunterricht erhielten und weniger Tests in den Schulen durchgeführt wurden." 
  • Das Positivitätsverhältnis (die Anzahl der positiven Tests zur Anzahl der Gesamttests) beträgt 5. Das bedeutet, dass 5 von 100 der durchgeführten Tests positiv waren.
  • Bis zum 13. Februar (das ist der Tag, an dem die aktuellste Zahl verfügbar ist) hatten insgesamt 365.355 Belgier ihre erste Impfung erhalten, das sind 3,98 Prozent der erwachsenen Bevölkerung. 186.277 Einwohner hatten bereits ihre zweite Dosis erhalten, was 2,03 Prozent der erwachsenen Bevölkerung entspricht.

 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten