Danny Gys / Reporters

Virologe Van Gucht geht von bald wieder steigenden Corona-Zahlen aus

Der Virologe und Leiter des wissenschaftlichen staatlichen Gesundheitsamtes Sciensano, Steven Van Gucht (Foto), geht davon aus, dass die Corona-Statistik auf Wochenbasis bald wieder ansteigen könnte. Ein Indiz dafür ist seiner Ansicht nach, dass die Zahl der Intensivpatienten nicht mehr sinkt. 

Im Rahmen des Pressebriefings von Sciensano sagte Van Gucht am Freitag, dass in Belgien bald wieder steigende Coron19a-Zahlen zu erwarten seien: „Die Zahl der Patienten in den Intensivstationen scheint nicht mehr zu sinken und die Ansteckungszahlen der vergangenen Tage lassen davon ausgehen, dass wir bald wieder steigende Wochenzahlen erwarten können.“ 

„Wenn wir die Kurve etwas genauer betrachten, können wir feststellen, dass die Plateauphase der Corona-Zahlen weiter anhält. Angesichts dessen, dass die Geschäfte, die Schulen und die Frisöre geöffnet haben und dass der Winter noch immer im Land ist, ist das sicher keine schlechte Leistung“, so Van Gucht weiter.

Doch zeigen diese Zahlen auf, „dass wir uns noch immer in einem fragilen Gleichgewicht mit dem Virus befinden. Zweifellos kommen bessere Zeiten, doch jetzt brauchen wir noch Geduld und Durchhaltevermögen. Es ist möglich, doch halten Sie durch. Die Geduld wird sich lohnen.“

Steven Van Gucht gab auch zu verstehen, dass die belgischen Gesundheitsbehörden daran festhalten, dass die Vakzine Pfizer/BioNTech, Moderna und AstraZeneca zwei Impfdosen erfordern, auch bei Personen, die bereits eine Covid-19-Infizierung hinter sich haben: „Wir werden uns systematisch an die zwei Dosen der Impfstoffe halten. Diese sind für einen optimalen Schurz absolut nötig. Man hat damit höhere Werte an Antikörpern im Blut und dieser Schutz ist ein Stück weit breiter gegen andere Varianten aufgestellt.“

Und, Van Gucht weist Zweifel zurück, nach denen der Impfstoff von AstraZeneca minderwertiger sein soll: „Das ist absolut nicht der Fall.“ 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten