Radfahrerin verunglückt tödlich auf  gefährlicher Kreuzung im Brüsseler Stadtteil Vorst

Eine 30-jährige Radfahrerin ist bei einem Unfall auf der Albertlaan in der Brüsseler Gemeinde Vorst getötet worden. Der Unfall hat sich Samstag gegen 17:45 Uhr ereignet. Die Frau wollte die Albertlaan auf einem Zebrastreifen überqueren, als sie von einem Auto erfasst wurde. Sie wurde mehrere Meter weit geschleudert und erlag ihren Verletzungen im Krankenhaus. 

Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar. Eine Polizeisprecherin sagte Bruzz, dass die Autofahrerin die Radfahrerin wegen der Tram womöglich nicht gesehen habe.  

Eine gefährliche Kreuzung

Wie die regionale Brüsseler Nachrichtenplattform Bruzz berichtet, hatte ein Anwohner Anfang Februar die Kreuzung an der Berkendaelstraat und Albertaan bei der zuständigen regionalen Verkehrsbehörde als gefährlich angegeben. 

Die Brüsseler Verkehrsministerin Elke Van den Brandt (Groen) sagte, dass sie Maßnahmen prüfen wird, um die Verkehrssicherheit an der Kreuzung zu verbessern. Sie sprach den Angehörigen der getöteten Radfahrerin ihr Beileid aus. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten