Bei Volvo Trucks in Oostakker
Belga Image

Volvo Trucks in Gent und Audi Brussels in Vorst können wieder produzieren

Nach Lieferproblemen mit Halbleitern, die sogenannten Microchips, können das Audi-Werk im Brüsseler Stadtteil Vorst und die LKW-Fabrik von Volvo in Oostakker bei Gent wieder produzieren. Beide Unternehmen mussten ihre Produktion in der vergangenen Woche unterbrechen und ihr Personal in Kurzarbeit schicken.

Seit geraumer Zeit ist der weltweite Wettlauf um Halbleiter zu einem echten Problem geworden, was auch die Automobilindustrie in Belgien zu spüren bekam. Halbleiter bzw. Microchips sind für die Steuerung der Elektronil in Autos unerlässlich, doch auch in unseren digitalen Kommunikationsmedien werden diese Bauteile dringend gebraucht.

Ein akuter Mangel an Halbleitern sorgte in der vergangenen Woche für die Unterbrechung der Produktion in gleich zwei Fabriken in Belgien: Audi Brussels in Vorst und Volvo Trucks in Oostakker/Gent. In beiden Werken sind rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, doch letzte Woche war für die meisten von ihnen Kurzarbeit angesagt.

Bei Audi betraf das die Produktion der beiden E-Auto-SUV’s vom Typ e-tron - dass sind die Fahrzeuge, die Audi in Belgien herstellt - und bei Volvo Trucks ebenfalls die gesamte dort produzierte Palette. Volvo Trucks-Sprecherin Vera Bostijn sagte dazu gegenüber der flämischen Wirtschaftszeitung De Tijd: „In Schweden wird diese Woche gemeinsam mit den Zulieferern nach einer Lösung gesucht werden, doch es konnte ausreichend Material besorgt werden, um ab Montag in Oostakker wieder auf vollen Touren laufen zu können.“

Das sei notwendig, so Bostijn, denn „unsere Auftragsbücher sind voll.“ Hier laufen pro Jahr zwischen 35.000 und 40.000 schwere Lastwagen vom Band. Bei Audi in Brüssel sieht das nicht anders aus, so Unternehmenssprecher Peter D’hoore gegenüber De Tijd: „Am Montag werden wir in einem langsameren Tempo produzieren, aber ab Dienstag drehen wir wieder mit voller Kraft. Und doch bleibt die Situation deutlich kritisch und das wird in den kommenden Monaten auch so bleiben. Sowohl hier in Vorst, als auch in  Deutschland sind Leute damit beschäftigt, dies nonstop zu verfolgen.“   

Bei Audi Brussels

Meist gelesen auf VRT Nachrichten