Betreiberpaar einer Escort-Agentur in Retie (Provinz Antwerpen) verhaftet

Der Antwerpener Untersuchungsrichter ordnete am Freitag die Verhaftung eines 52-jährigen Mannes und einer 46-jährigen Frau wegen des Verdachts der Prostitution und Ausbeutung an. Nach Angaben der Antwerpener Staatsanwaltschaft betreiben die Verdächtigen eine Escort-Agentur in Retie, einer Gemeinde in der Provinz Antwerpen.

Die Escort-Agentur geriet nach einer Routinekontrolle ins Blickfeld der Prostitutions-Sonderkommission der Antwerpener Polizei, so die Staatsanwaltschaft. Bei den darauffolgenden Ermittlungen wurden zahlreiche Sexarbeiterinnen identifiziert, die für die Agentur tätig waren.

Mindestens fünf Telefonisten und sechs Fahrer waren ebenfalls für die Agentur tätig. Die Escortdamen wurden von Kunden sowohl in Belgien als auch in den Niederlanden gebucht.

Am 25. Februar dieses Jahres wurde eine Hausdurchsuchung an der Adresse der Verdächtigen im Antwerpener Vorort Schilde und bei der Escortagentur in Retie durchgeführt. Die Polizei durchsuchte auch die Wohnung eines der Fahrer, eines 59-jährigen Mannes aus Deurne. Er wurde nach seiner Vernehmung freigelassen.

Die beiden Verdächtigen wurden verhaftet und sollen nächste Woche vor der Ratskammer erscheinen. Die gerichtlichen Ermittlungen dauern an, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten