Corona: Weiter mehr Krankenhaus-Einlieferungen und mehr neue Ansteckungen

Die Zahl der neu eingelieferten Corona-Patienten in Krankenhäusern ist in Belgien im Wochenverlauf auf rund 150 Fälle pro Tag angestiegen. Und auch die Zahl der neuen Ansteckungen mit Covid-19 steigt weiter an. Die Zahl der Sterbefälle nach einer Corona-Erkrankung nimmt allerdings deutlich ab. 

Im Zeitraum 22. bis 28. Februar wurden täglich etwa 150 Corona-Patienten in belgischen Krankenhäuser eingeliefert. Das ist ein Anstieg um 25 % gegenüber der Vorwoche (15.-21. Februar). Diese Entwicklung nimmt an Geschwindigkeit zu. Am Sonntag (28. Februar) wurden 127 Krankenhausaufnahmen gemeldet, während 60 Patienten das Krankenhaus wieder verlassen konnten.

Insgesamt werden aktuell 1.898 Corona-Patienten in Kliniken behandelt, von denen 408 auf Intensivstationen liegen. 201 dieser Intensivpatienten müssen künstlich beatmet werden.

In der Woche vom 19. bis zum 25. Februar wurden täglich etwa 24 Corona-bedingte Sterbefälle in Belgien gemeldet. Das ist ein deutlicher Rückgang um 36 % im Wochenvergleich. Dieser Wert sinkt damit weiter deutlich. Bis heute sind in unserem Land 22.077 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infizierung gestorben.

Zwischen dem 19. und dem 25. Februar wurden pro Tag im Schnitt 2.408 neue Infizierungen mit dem Coronavirus registriert. Das ist eine Zunahme um 19 % gegenüber der Vorwoche. Damit steigen die Zahlen der neuen Ansteckungen nun schon seit 8 Tagen in Belgien. Bis heute haben sich in unserem Land 771.511 mit dem Virus infiziert.

Im gleichen Zeitraum wurden täglich rund 39.800 Tests durchgeführt 4 % mehr als in der Vorwoche. Davon erwiesen sich 6,8 % als positiv, 1,1 % mehr als in der Woche davor. Der R-Wert liegt in Belgien bei 1,17. Das bedeutet, dass auch dieser Wert weiter ansteigt.

Am Stichtag 27. Februar hatten insgesamt 493.548 Personen in Belgien ihre erste Corona-Impfdosis erhalten (5,4 % der erwachsenen Bevölkerung) und 306.482 Personen wurden auch bereits zum zweiten Mal gegen Covid-19 geimpft (3,3 % der erwachsenen Bevölkerung). 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten